10 schönsten Reiseziele in Südbrasilien

Die Südspitze Brasiliens ist seit langem ein beliebtes Ausflugsziel für Einwohner von Brasilien, Argentinien und Paraguay und erfreut sich immer größerer Beliebtheit bei Besuchern aus aller Welt. Mit Attraktionen, die von unberührten Stränden und beeindruckenden Wasserfällen bis zu historischen Ruinen und modernen Museen reichen, ist die wachsende Attraktivität der Region leicht zu verstehen. Auch die Erkundung des relativ kleinen Gebiets ist erstaunlich einfach. Die meisten Reiseziele in Südbrasilien sind überwiegend von Menschen europäischer Herkunft bewohnt und bieten einen hohen Lebensstandard, eine starke Infrastruktur und eine gut entwickelte Hotellerie. Südbrasilien ist mit seinem gemäßigten Klima, seiner köstlichen Küche und seiner Fülle an Freizeitaktivitäten ein wunderbarer Ort, um einen unvergesslichen Urlaub zu verbringen.

10. Porto Alegre

Die Landeshauptstadt von Rio Grande do Sul, Porto Alegre, liegt an der Flussmündung von Guaiba, wo fünf Flüsse in eine riesige Süßwasserlagune münden. Die große Metropole ist eine der wohlhabendsten in Brasilien und auch eine der kulturell reichsten Städte. Das Joaquim José Felizardo Museum mit seiner umfangreichen Sammlung von Fotografien und archäologischen Artefakten ist ein Muss für jeden Besucher, der sich für die historische Vergangenheit der Stadt interessiert. Leider sind die Kriminalitätsraten in der Stadt besorgniserregend und die Innenstadt ist selbst tagsüber eindeutig heruntergekommen.

9. Balneario Camboriu

Balneário Camboriú liegt an steilen Hügeln an der Küste des Bundesstaates Santa Catarina und ist einer der beliebtesten Badeorte in Südbrasilien. Im Vergleich zur Copacabana gibt es in der Stadt oft eine lange Reihe von Hochhaushotels, Clubs und Bars, die sich über die gesamte Länge der bogenförmigen Küste erstrecken. Wie in Rio de Janeiro steht auch in Balneário Camboriú eine großformatige Christus-Statue auf einem Hügel mit Blick auf die Stadt. Ein Komplex mit Restaurants, Geschäften und Spielplätzen gruppiert sich um den Sockel der 10-stöckigen Statue. Das Balneário Camboriú ist für sein reges Nachtleben bekannt und bietet auch familienfreundliche Attraktionen, darunter einen Zoo, ein Aquarium und einen botanischen Garten.

8. Sao Miguel das Missoes

Die kleine Stadt São Miguel das Missões im Bundesstaat Rio Grande do Sul beherbergt die Überreste der gleichnamigen Mission aus dem 17. Jahrhundert. Die malerischen Ruinen sind die am besten erhaltenen der sieben Jesuitenmissionen, die im Land der Guaranis im 17. und 18. Jahrhundert errichtet wurden, um die Eingeborenen zum Christentum zu konvertieren. São Miguel, das als Teil eines historischen Parks geschützt ist, wird für die Schönheit seiner Umgebung sowie für den anmutigen Baustil der Mission geschätzt. Im nahe gelegenen Missionsmuseum, das vom bekannten brasilianischen Architekten Lucío Costa entworfen wurde, werden in archäologischen Ausgrabungen ausgegrabene Statuen ausgestellt.

7. Blumenau

Das im Bundesstaat Santa Catarina gelegene Blumenau wurde im 19. Jahrhundert größtenteils von Deutschen besiedelt, und seine altbayerische Atmosphäre ist immer noch die Hauptattraktion. Das Oktoberfest der Stadt ist das größte in Brasilien. Es bietet Straßenpartys mit Biertrinken, die dem Karneval von Rio de Janeiro in nichts nachstehen. Die von Deutschland inspirierte Küche und Architektur von Blumenau zieht das ganze Jahr über Touristen an. In der malerischen Altstadt von Vila Germânica gibt es viele reizvolle Fachwerkhäuser, in denen deutsche Bands spielen und Restaurants alles servieren, von Hot Dogs über geräucherte Schweinekoteletts bis hin zu Schinkenhaxen.

6. Nationalpark Aparados da Serra

Der erste brasilianische Nationalpark, der breite Landstriche entlang der Grenze zwischen den Bundesstaaten Rio Grande do Sul und Santa Catarina umfasst, wurde zum Schutz der spektakulären Canyons der Region errichtet. Das atemberaubende Itaimbezinho ist die Hauptattraktion des Parks. Ein kurzer Spaziergang vom Besucherzentrum führt zum Rand dieses Canyons, von dem aus Sie einen Blick auf die saisonalen Wasserfälle haben, die in das tiefe Tal hinunter stürzen. Während der Trockenzeit können erfahrene Abenteurer einen professionellen Guide engagieren und einen ganzen Tag auf dem Flussbett verbringen, das durch die Basis des Canyons fließt.

5. Curitiba Unterkunft

Curitiba, die Hauptstadt des Bundesstaates Paraná und die größte Stadt, ist sowohl ein Ausgangspunkt für Ausflüge in die Umgebung als auch eine eigenständige Stadt, die es wert ist, erkundet zu werden. Curitiba gilt mit seinem umfassenden öffentlichen Verkehrssystem, den Fußgängerzonen und der Fülle an Grünflächen als Modell für ökologische Nachhaltigkeit. Curitiba bietet restaurierte historische Architektur wie das Alte Rathaus und die Kolonialgebäude von Largo da Ordem. Besuchen Sie den Botanischen Garten, in dem Sie durch die palastartigen Gewächshäuser, die labyrinthartigen französischen Gärten und das Botanische Museum schlendern können.

4. Ilha do Mel

Die Küste Südbrasiliens bietet Hunderte von wunderschönen Stränden, aber nur wenige sind mit dem unberührten Sand vergleichbar, der auf der Ilha do Mel zu finden ist. Dank der Ausweisung als ökologisch geschütztes Gebiet bleibt die vor den Ufern des Bundesstaates Paraná gelegene Insel von der modernen Entwicklung unberührt. Auf der Ilha do Mel sind keine Autos gestattet, aber die Insel ist mit einem Netz von Fußwegen und Pfaden durchzogen. Die Anzahl der täglichen Besucher ist ebenfalls begrenzt, so dass jeder ein unbeschwertes Erlebnis hat. Wenn Sie nicht sonnen, schwimmen oder surfen, laden ein malerischer Leuchtturm, eine Grotte und eine portugiesische Festung aus dem 18. Jahrhundert auf der Insel zum Erkunden ein.

3. Morretes

Morretes liegt am Ufer des Rio Nhundiaquara im Bundesstaat Paraná und bietet Besuchern einen malerischen Blick auf das Leben im kolonialen Süden Brasiliens. Viele der Bauwerke, die hier im 18. Jahrhundert errichtet wurden, sind größtenteils erhalten geblieben, insbesondere die entlang der Kopfsteinpflasterpromenade, die parallel zum Fluss verläuft. Die Kolonialstadt ist bekannt für ihre Restaurants und das lokale Gericht Barreado, ein leckeres Fleischgericht, das in einem Keramiktopf gekocht wird. Morretes wird oft als Nebenstrecke von Curitiba aus besucht, und die beliebte Paranagua-Curitiba-Eisenbahn-Tour führt auch durch die Stadt.

2. Florianopolis Unterkunft

Florianópolis wurde im 18. Jahrhundert von den Portugiesen als Hafenstadt gegründet und ist heute vor allem für die wunderschöne Insel Santa Catarina innerhalb der Stadtgrenzen bekannt. Mehr als 40 Sandstrände liegen an der Küste dieser Ferieninsel und bieten unzählige Möglichkeiten für Wassersport, vom Surfen und Tauchen bis zum Parasailing und Sandboarden. Die Lagoa da Conceição ist durch einen Kanal mit dem Meer verbunden und ein beliebtes Ausflugsziel. Herrliche Ausblicke machen die große Salzwasserlagune zum perfekten Ort für gemütliche Spaziergänge. Die besten Restaurants, Geschäfte und Nachtlokale der Insel befinden sich auch in dieser gehobenen Gegend.

1. Foz do Iguacu Unterkunft

Kein Besuch in Südbrasilien ist vollständig ohne einen Besuch der majestätischen Iguaçu-Wasserfälle an der Grenze zwischen Brasilien, Argentinien und Paraguay. Nur eine kurze Autofahrt von Foz do Iguaçu, der nächstgelegenen Stadt, entfernt, wurde der Mammutwasserfall als „Niagra on Viagra“ beschrieben. Je nach Jahreszeit taumeln zwischen 275 und 350 Wasserfälle in stufenweisen Kaskaden über die steilen Klippen . Wanderwege bieten einen Panoramablick auf die Wasserfälle und Nahaufnahmen des üppigen Waldes, gespeist durch die ständige Sprühung. Bootsfahrten bringen aufregende Passagiere nahe der Basis einiger Wasserfälle.

Empfohlen

10 Top Touristenattraktionen in Salzburg
2019
10 besten Orte in Kambodscha zu besuchen
2019
Beispiel Reiseroute Idee für München nach Wien
2019