10 Top Touristenattraktionen in Luzern

In der Alpenlandschaft der Zentralschweiz gelegen, ist Luzern ein guter Ort, um das Land zu erkunden. Reisende sollten jedoch ein wenig Zeit in dieser hübschen Stadt verbringen, bevor sie einen Zug an einen anderen Ort setzen. Egal, ob Besucher auf einem wunderschönen blauen See (Vierwaldstättersee) fahren, bunt bemalte mittelalterliche Häuser sehen, großartige klassische Musik hören oder einfach nur die Berge betrachten möchten, Luzern ist der Ort, um die Sinne zu verwöhnen. Luzern wurde von vielen Touristen gelobt, darunter Queen Victoria und Mark Twain. Heute bieten die Sehenswürdigkeiten von Luzern den Touristen zahlreiche Möglichkeiten, sich selbst zu loben.

10. Richard Wagner Museum

Richard Wagner war ein berühmter deutscher Komponist des 19. Jahrhunderts, der für seine Opern bekannt war, insbesondere für die vierteiligen The Rings of Nibelungun. Vielleicht noch berühmter ist sein Brautchor aus der Oper Lohengrin, der gespielt wird, während die Braut den Gang entlang geht. Wagner lebte sechs Jahre am Vierwaldstättersee, wo er weitere wichtige Opern komponierte. Im Richard Wagner Museum, das sich auf seinem Landgut Tribechen befindet, können Besucher sein Leben und seine Musik anhand von Erinnerungsstücken kennenlernen. Das Museum ist von Dezember bis April und montags geschlossen.

9. Musegg Wall

Die Museggmauer bietet den Reisenden die Möglichkeit, einen Spaziergang durch die Geschichte zu unternehmen und gleichzeitig den Panoramablick auf Luzern zu genießen. Die Mauer, ein wichtiger Teil der Luzerner Befestigungsanlagen, wurde im 13. Jahrhundert erbaut und ist bis heute weitgehend erhalten. Die Museggmauer hat neun Türme, von denen heutzutage nur noch wenige zugänglich sind. Der vielleicht berühmteste offene Turm ist Zyt; Es enthält die älteste Uhr in Luzern. Diese 1536 Uhr ist jedoch nicht irgendeine Uhr. Es klingelt zur vollen Stunde, eine Minute bevor alle anderen Stadtuhren klingeln können. Die Aussicht von den zugänglichen Türmen ist ebenfalls fantastisch.

8. Verkehrshaus der Schweiz

Das Verkehrshaus der Schweiz ist mit Exponaten zur Land- und Raumfahrt das beliebteste Museum der Schweiz. Das 1959 erbaute Museum beherbergt Lokomotiven, Kraftfahrzeuge, Schiffe und Flugzeuge. Es beherbergt auch den großen EURECA-Satelliten, der in den 1990er Jahren von Europa und den USA gestartet wurde. Das Verkehrshaus der Schweiz ist aber mehr als Verkehr. Es hat auch ein Planetarium und eine umfangreiche Sammlung von Werken des Luzerner Bildhauers und Malers Hans Emi. Das Museum am Vierwaldstättersee zeigt eine Luftaufnahme der Schweiz. Chocoholics werden es genießen, im Schokoladenabenteuer des Museums mehr über ihre Lieblingssüße zu erfahren.

7. Löwe von Luzern

Der Löwe von Luzern ist eine traurige und rührende Hommage an Schweizer Soldaten, die während der Französischen Revolution versuchten, die königliche Familie zu schützen. Das Denkmal zeigt einen sterbenden Löwen, der an einem Teich am östlichen Ende von Luzern in Sandstein gehauen wurde. Der amerikanische Autor Mark Twain nannte die Statue "das traurigste und bewegendste Stück Stein der Welt". Sie erinnert an die mehr als 800 Schweizer Wachen, die starben, als sie König Ludwig XVI. Und seine Familie im Tuileries-Palast beschützten oder später in einem französischen Gefängnis starben. Nur rund 100 Soldaten konnten dem Massaker entkommen.

6. Hofkirche

Die Hofkirche St. Leodegar ist der Hauptdom in Luzern. Es wurde im 8. Jahrhundert als Benediktinerkloster gegründet, später gründeten die Mönche Luzern. Feuer zerstörte die ursprüngliche Kirche im Jahre 1633; Einige religiöse Gegenstände, die Türme und der Marienaltar mit einer Tafel aus dem Jahr 1500, sind die Überreste dieser Kirche. Vergoldete Statuen zieren das Innere der Ersatzkirche aus weißem Stein. Reich verzierte und einfache Kirchenbänke stellen dar, wo die Reichen und Armen getrennt verehrt. Die Hofkirche ist die bedeutendste Renaissancekirche der Schweiz.

5. Vierwaldstättersee

Der Vierwaldstättersee, der viertgrößte See des Landes, bietet Reisenden viele Möglichkeiten, seine fjordähnliche Schönheit mit bis zur Küste abfallenden Bergen zu genießen. Sie können auf der Autobahn A2 fahren oder mit einem Raddampfer von Luzern und zwischen den Dörfern am See fahren. Besonders reizvoll ist der See an schönen Sommertagen oder Winternächten, wenn die Weihnachtsbeleuchtung in Luzern funkelt. Aktivere Besucher können Rad fahren oder auf dem 34 km langen Schweizer Weg wandern, der anlässlich des 700-jährigen Bestehens der Schweiz im Jahr 1991 erbaut wurde. Der langgestreckte Weg folgt einem komplizierten Pfad mit Armen und scharfen Kurven.

4. Rigi besteigen

Der Vierwaldstättersee ist von Bergen umgeben, aber nur wenige sind spektakulärer als der Rigi. Die "Königin der Berge". Sie ist als Massiv bekannt, weil sie sich gebildet hat, als sich die Erdkruste bewegte. Besucher geben ihm gute Noten für seine atemberaubende Schönheit, warnen jedoch davor, ihn nur an einem klaren Tag zu besuchen. Die Rigi ist einzigartig, weil sie sich auf drei Seen befindet: Luzern, Zug und Lauerz. Eine Zahnradbahn ist ein beliebter Weg, um die Spitze dieses 1.797, 5 Meter hohen Gipfels zu erreichen. Besucher können jedoch auch mit einer Gondel und einer Seilbahn dorthin gelangen. Der Rigi bietet im Sommer Wandern und im Winter Schneesport.

3. Pilatus besteigen

Ein weiteres Bergmassiv, der Pilatus, besteht aus mehreren Gipfeln, die über Luzern hinausragen. Der höchste Gipfel ist Tomlinson mit 2.128 Metern Höhe. Der Pilatus gilt als Ikone der Stadt. Den Pilatus zu erreichen ist ein Abenteuer für sich: Reisende fahren mit der steilsten Zahnradbahn der Welt, die zwischen Mai und November verkehrt. Oder sie können sich das ganze Jahr über für Gondeln oder Luftseilbahnen entscheiden. Sommergäste können die „Goldene Rundfahrt“ mit einer Bootsfahrt über den Vierwaldstättersee und einer anschließenden Bergfahrt unternehmen.

2. Altstadt

Im Vergleich zu anderen europäischen Städten ist die Altstadt von Luzern (Aldstadt) winzig, aber das macht es einfacher, herumzulaufen. Es befindet sich am rechten Ufer der Reuss, die von der berühmtesten Touristenattraktion in Luzern überquert wird. die Kapellbrücke aus dem 14. Jahrhundert. Die von der Stadtmauer umgebene Altstadt ist mit ihren Plätzen mit Springbrunnen und Kopfsteinpflasterstraßen sehr gut erhalten. Wenn Besucher durch die Altstadt schlendern, die als eine der schönsten der Schweiz gilt, finden sie Wandgemälde auf zahlreichen Gebäuden. Reisende werden auch auf hell gestrichene mittelalterliche Bürgerhäuser mit Holzfachwerk stoßen. Das italienische Renaissance-Rathaus wurde 1602 erbaut.

1. Kapellbrücke

Die mittelalterliche Kapellbrücke, oder besser gesagt ihre Ersetzung, ist wahrscheinlich die meistfotografierte Sehenswürdigkeit in Luzern. Die Wahrzeichenbrücke wurde im 14. Jahrhundert erbaut und galt bis zu ihrem Brand 1993 als älteste Holzbrücke Europas. Die Brücke wurde prompt wieder aufgebaut und ist so malerisch wie eh und je. Auf der restaurierten Brücke hängen über 100 Bilder des Luzerner Lebens aus dem 17. Jahrhundert auf den Sparren. Diese Bilder enthalten auch Schutzheilige. Die überdachte Brücke überquert diagonal die Reuss. Die nach der nahe gelegenen Peterskapelle benannte Brücke wird auch als Kapellbrücke bezeichnet.

Empfohlen

10 Top Touristenattraktionen in Salzburg
2019
10 besten Orte in Kambodscha zu besuchen
2019
Beispiel Reiseroute Idee für München nach Wien
2019