10 Top Sehenswürdigkeiten in Ägypten

Ägypten ist berühmt für seine antike Zivilisation und einige der berühmtesten Denkmäler der Welt, darunter die Pyramiden von Gizeh, die Große Sphinx und die jahrtausendealten Tempel von Luxor. Obwohl der Schwerpunkt der meisten Touristenbesuche weiterhin auf den großartigen Monumenten entlang des Nils liegt, gehören zum ägyptischen Reiseangebot auch Schnorcheln und Tauchen entlang der Küste des Roten Meeres. Andere touristische Attraktionen in Ägypten sind Kamelausflüge in die Berge des Sinai, Touren zu abgelegenen Oasen oder Besuche der koptischen Klöster der östlichen Wüste.

10. Moschee von Ibn Tulun

Die Moschee von Ibn Tulun wurde zwischen 876 und 879 n. Chr. Erbaut und ist eine der ältesten Moscheen in Kairo. Es wurde von Ahmad ibn Ţūlūn, dem abbasidischen Gouverneur von Ägypten, in Auftrag gegeben. Die Moschee ist um einen Innenhof herum gebaut, mit einer überdachten Halle an jeder der vier Seiten. Das Minarett, dessen Wendeltreppe der des berühmten Minaretts in Samarra ähnelt, wurde wahrscheinlich einige Jahrhunderte später erbaut. Teile des James Bond-Films Der Spion, der mich liebte, wurden in der Moschee von Ibn Tulun gedreht.

9. Dahab Unterkunft

Dahab liegt etwa 85 km nördlich von Sharm el-Sheikh am Golf von Akaba nahe der Südspitze des Sinai. Dahab, einst ein isoliertes Küstendorf, wurde in den 1980er Jahren zu einem Hippie-Treffpunkt und zu einem „alternativen Resort“, in dem billige Unterkünfte mit einem entspannten Lebensstil kombiniert wurden. Aktivitäten wie Windsurfen, Schnorcheln, Tauchen sowie Kamel- und Jeepausflüge machen es zu einem der beliebtesten Ziele am Roten Meer.

8. Oase Siwa

Die Siwa-Oase in der libyschen Wüste ist eine der abgelegensten Siedlungen Ägyptens mit 23.000 Einwohnern, hauptsächlich ethnischen Berbern. Siwa lag an einer alten Handelsroute und war eine wichtige Oase für die Handelsroute, da die natürlichen Quellen und schattenspendenden Palmen den Reisenden Ruhe vor der Wüste gaben. Mit dem Zusammenbruch des Römischen Reiches begann Siwa seinen Niedergang. In den letzten Jahrzehnten ist der Tourismus zu einer wichtigen Einnahmequelle geworden. Viel Aufmerksamkeit wurde der Schaffung von Hotels gewidmet, die lokale Materialien verwenden und mit lokalen Stilen spielen.

7. Ägyptisches Museum

Das Ägyptische Museum ist eine der Hauptattraktionen in Kairo und beherbergt mindestens 120.000 Gegenstände aus dem alten Ägypten. Es gibt zwei Hauptetagen des Museums, das Erdgeschoss und die erste Etage. Im Erdgeschoss befindet sich eine umfangreiche Sammlung von Papyrus und Münzen, die von den alten Ägyptern verwendet wurden. Im ersten Stock befinden sich Artefakte aus den letzten beiden Dynastien des alten Ägypten sowie viele Artefakte aus dem Tal der Könige. Zu den Höhepunkten zählen die Objekte aus dem Grab von Tutanchamun und der Royal Mummy Room mit 27 königlichen Mumien aus pharaonischer Zeit.

6. Abu Simbel

Abu Simbel ist eine archäologische Stätte mit zwei massiven Felsentempeln im Süden Ägyptens am westlichen Ufer des Nassersees. Die Zwillingstempel wurden ursprünglich während der Regierungszeit des Pharaos Ramses der Große im 13. Jahrhundert v. Chr. Als bleibendes Denkmal für sich und seine Königin Nofretete aus dem Berg gehauen. Die gesamte Anlage wurde in den 1960er Jahren verlegt, als die Tempel aufgrund des Baus des Assuan-Staudamms vom Untertauchen in den Nassersee bedroht waren. Abu Simbel bleibt eine der Haupttouristenattraktionen Ägyptens.

5. Tal der Könige

Das Tal der Könige in der Nähe von Luxor ist ein Tal, in dem während eines Zeitraums von fast 500 Jahren vom 16. bis 11. Jahrhundert v. Chr. Gräber für die Könige und privilegierten Adligen des Neuen Königreichs errichtet wurden. Das Tal enthält 63 Gräber und Kammern, die von einer einfachen Grube bis zu einem komplexen Grab mit über 120 Kammern reichen. Die Königsgräber sind mit Szenen aus der ägyptischen Mythologie geschmückt und geben Hinweise auf die Glaubenssätze und Bestattungsrituale dieser Zeit. Bis auf das berühmte Grab von Tutanchamun scheinen alle Gräber in der Antike geöffnet und ausgeraubt worden zu sein.

4. Nilkreuzfahrt

Die Nilkreuzfahrt ist eine beliebte Art, Oberägypten zu besuchen. Der Nil ist seit jeher die Lebensader Ägyptens, und es gibt keinen besseren Weg, die Geschichte Ägyptens nachzuvollziehen, als dem Nilverlauf zu folgen. Fast alle ägyptischen Kreuzfahrtschiffe befahren die Route Luxor-Assuan, die sicher und landschaftlich reizvoll ist und an zwei der wichtigsten Städte Ägyptens endet. Eine Feluke den Nil hinunter zu fahren ist eine abenteuerliche Option. Felukken sind Segelboote, die seit der Antike auf dem Nil eingesetzt werden. Eine Feluke ist nicht ganz so komfortabel wie ein Luxuskreuzfahrtschiff, aber nichts kann das Segeln in einem ruhigen Rigg übertreffen, das vor Tausenden von Jahren entworfen wurde.

3. Rotes Meer Riff

Das Rote Meer vor der Küste Ägyptens ist einer der schönsten Orte der Welt, an denen man tauchen kann. Die Gewässer des Roten Meeres sind für ihre spektakuläre Sichtbarkeit bekannt und bieten einige der exotischsten Seestücke. Mit seiner weiten Ausdehnung der Korallenformation auf den Riffen ist es die Heimat von Tausenden von verschiedenen Meerestieren. Die Badeorte am Roten Meer befinden sich auf beiden Seiten des Meeres, auf der Ostseite und auf einem Teil der Sinai-Halbinsel befindet sich das seit langem etablierte Sharm el Sheikh und sein Neo-Hippie-Gegenstück Dahab. An der Westküste des Roten Meeres liegt das relativ alte und touristische Hurghada und eine Ansammlung neuer Urlaubsorte.

2. Karnak Wo übernachten?

Nur wenige Orte in Ägypten sind beeindruckender als Karnak, obwohl sie stark zerstört sind. Es ist die größte antike religiöse Stätte, die jemals erbaut wurde und repräsentiert die kombinierte Leistung vieler Generationen ägyptischer Erbauer. Der Tempel von Karnak besteht eigentlich aus drei Haupttempeln, kleineren geschlossenen Tempeln und mehreren Außentempeln, die sich etwa 2, 5 Kilometer nördlich von Luxor befinden. Eines der bekanntesten Bauwerke von Karnak ist die Hypostyle Hall, eine Hallenfläche von 5.000 m2 mit 134 massiven Säulen, die in 16 Reihen angeordnet sind.

1. Nekropole von Gizeh

Die Pyramiden von Gizeh, die sich in unmittelbarer Nähe der südwestlichen Vororte von Kairo befinden, sind die unbestreitbaren Hauptattraktionen in Ägypten. Die Pyramiden von Gizeh wurden über drei Generationen hinweg gebaut - von Khufu, seinem zweiten amtierenden Sohn Khafre, und Menkaure. Die Große Pyramide von Khufu ist eine beeindruckende Höhe von 139 Metern und damit die größte Pyramide Ägyptens. Die nahe gelegene Chephren-Pyramide scheint jedoch größer zu sein, da sie höher gelegen ist.

Empfohlen

30 Top Sehenswürdigkeiten in China
2019
10 Top Touristenattraktionen in der Schweiz
2019
12 Top Sehenswürdigkeiten in Bulgarien
2019