10 besten Orte in Slowenien zu besuchen

Slowenien ist ein malerisches Land mit einer fantastischen Lage im Herzen Europas. Die Nation ist von den Ostalpen, der Adria, dem Balkan, Italien, Kroatien und Ungarn umgeben und von einer Reihe europäischer Standorte aus zugänglich. Wenn Sie eine Reise nach Slowenien planen, können Sie eine Vielzahl von Zielen entdecken, darunter pulsierende Städte, charmante Dörfer, schneebedeckte Berge und malerische Strände. Sehen Sie sich bei Ihrem nächsten Ausflug so viele der besten Sehenswürdigkeiten Sloweniens an, wie es Ihr Zeitplan zulässt.

10. Maribor Unterkunft

Maribor ist nach Ljubljana die größte Stadt Sloweniens. Es liegt in der Nähe der österreichischen Grenze und ist am Ufer der Drau gebaut. Maribor ist bekannt für seinen Weinbau, der die Stadt umgibt, sowie für seine endlosen Möglichkeiten zur Erholung im Freien. In Maribor können Sie die Stara trta oder die älteste Rebe der Welt sehen, die seit mehr als 450 Jahren besteht. Setzen Sie die Weintour mit einem Ausflug zum beliebten Old Vine House und dem riesigen Vinag-Weinkeller fort. Verpassen Sie nicht die wichtigsten Plätze in Maribor, darunter der Slomškov-Platz, der Hauptplatz und der Schlossplatz, die alle viel Charme und historische Architektur bieten.

9. Koper Unterkunft

Als eine der ältesten Küstenstädte Sloweniens und wichtiger Hafen ist Koper ein wesentlicher Bestandteil der Infrastruktur des Landes. Dies ist ein weiterer Küstenort, der einst Teil des venezianischen Reiches war und offiziell den Namen Caprea trug. Später wurde es Teil von Jugoslawien. Heute ist Koper ein weniger bekanntes Reiseziel, das dennoch einige erfreuliche Attraktionen bietet. Sie können den Tito-Platz, das Herz der Stadt, besichtigen, den renovierten Prätorianerpalast erkunden oder den Glockenturm des Campanile besteigen, um einen spektakulären Blick auf die Stadt zu genießen. Am Jachthafen von Koper befindet sich ein kostenfreier öffentlicher Strand, an dem Sie schwimmen oder einfach nur ein Picknick in der Sonne genießen können.

8. Kranjska Gora

Bei Wintersportlern beliebt ist das Reiseziel Kranjska Gora im Nordwesten Sloweniens. Im Winter ist Kranjska Gora mit Besuchern beschäftigt, die im Ferienort Vitranc Ski fahren und snowboarden und dabei den häufigen Schneefall und die steilen Pfade ausnutzen. Genauso attraktiv ist der Sommer jedoch dank anspruchsvoller Wanderungen und der Möglichkeit, Mountainbikes in der Umgebung zu mieten. Auch wenn Sie sich nicht für Outdoor-Sport interessieren, ist Kranjska Gora ein malerischer Ort, um sich zu entspannen, in gehobenen Hotels zu entspannen und in erstklassigen Restaurants zu speisen, die Reisende aus der ganzen Welt ansprechen.

7. Celje Wo übernachten?

Eine der ältesten Städte Sloweniens ist Celje, eine kleine Stadt am Ufer der Savinja. Die größte Attraktion der Stadt ist das riesige Schloss, das im 14. Jahrhundert erbaut wurde und jetzt von seiner Bergkuppe aus über die Stadt blickt. Der beste Weg, um einen Tag in Celje zu verbringen, ist ein Spaziergang durch die Altstadt von Celje, deren Gebäude aus dem Mittelalter stammen. Sie können auf Kopfsteinpflasterstraßen spazieren, in traditionellen Restaurants speisen und die traditionelle Architektur der Stadt bewundern.

6. Ptuj Unterkunft

Am Ufer der Drau liegt die Stadt Ptuj, ein Reiseziel in Ostslowenien mit einer beeindruckenden Sammlung historischer Architektur. Ptuj gilt weithin als eine der ältesten Städte des Landes und ist seit der Steinzeit ein wichtiger Bestandteil der lokalen Kultur. Zu den größten Sehenswürdigkeiten zählen heute das Orpheus-Denkmal aus der Römerzeit, die Sammlung von Kunstgegenständen im Ptuj Grad oder das 1907 erbaute Rathaus und das Dominikanerkloster aus dem 13. Jahrhundert im größten Museum der Stadt. Bemerkenswert in Ptuj sind auch die Thermalquellen, die zum Entspannen einladen, und die jährliche Karnevalsveranstaltung namens Kurentovanje.

5. Piran Wo übernachten?

An der Spitze des Südwestens Sloweniens und an der Küste der Adria befindet sich der Hotspot Piran. Das Ziel erinnert an Italien, was Sinn macht, da es tatsächlich mehr als fünf Jahrhunderte zum venezianischen Reich gehörte. Piran ist klein, aber malerisch, historisch und landschaftlich reizvoll. Geschichtsinteressierte können Sehenswürdigkeiten wie den Hauptplatz Tartinijev trg, das älteste Gebäude der Stadt, das venezianische Haus, und die St.-Georgs-Kirche erkunden. Sie können auch direkt auf der Stadtmauer spazieren oder von einem der Pfeiler aus ein erfrischendes Bad an der Adria nehmen.

4. Postojna Unterkunft

Postojna ist eine relativ kleine Stadt im Südwesten Sloweniens, aber ein Muss für Reisende, die sich für einzigartige Sehenswürdigkeiten und Naturlandschaften interessieren. Postojna ist bekannt für sein ausgedehntes Höhlensystem mit 20 km langen Kammern, Gängen und Galerien, von denen einige fast 50 m hoch sind. Es gibt sogar eine Zugtour, die Sie durch Teile des Höhlensystems führt, und dann können Sie einige der interessanteren Abschnitte der unterirdischen Umgebung durchwandern. Nördlich von Postojna befindet sich eine mittelalterliche Burg, die an der Seite einer Höhle errichtet wurde und eine spektakuläre technische Inszenierung bietet, die man gesehen haben muss, um zu glauben.

3. Triglav-Nationalpark

Wenn Sie sich im Freien aufhalten und einige der atemberaubenden Naturlandschaften Sloweniens erkunden möchten, ist der Nationalpark Triglav der ideale Ort für einen Besuch. Der größte Teil des Parks besteht aus den Julischen Alpen, mit Highlights in der Region, darunter der hoch aufragende Berg Triglav selbst sowie das ruhige Wasser des Bohinjer Sees. Für eine spektakuläre Aussicht können Sie versuchen, den Berg Triglav zu besteigen, oder Sie nehmen die einfache Route und fahren mit der Vogelbahn. Abenteuerlustige können die Vintgar-Schlucht auch auf einem Holzsteg aus dem 19. Jahrhundert überqueren oder eine steile Treppe hinaufsteigen, um das rauschende Wasser des Savica-Wasserfalls zu sehen. Rafting auf der Soca ist ebenfalls eine beliebte Aktivität.

2. Lake Bled Unterkunft

Als Tor zum Nationalpark Triglav dient der Bleder See, ein malerisches Gewässer inmitten der Julischen Alpen. Der smaragdgrüne See ist nicht groß und es ist möglich, an einem einzigen Nachmittag über den Rand zu laufen. Was das Reiseziel so attraktiv macht, ist die kleine Insel in der Mitte des Sees, auf der sich eine Kirche aus dem 17. Jahrhundert befindet. Sie können auch auf Pferden am Ufer des Sees reiten, ein Ruderboot mieten, um das Wasser zu erkunden, oder 15 Minuten klettern, um die Burg von Bled zu erreichen, die aus dem 17. Jahrhundert stammt und einen herrlichen Blick über den See bietet.

1. Ljubljana Unterkunft

Einer der besten Orte in Slowenien ist die Hauptstadt Ljubljana. Obwohl Ljubljana viel kleiner ist als die meisten europäischen Hauptstädte, hat es einen einzigartigen Charme, der es einen Besuch wert macht. Eine der Hauptattraktionen der Stadt ist Tromostovje, auch als Dreifachbrücke bekannt, wo drei malerische Brücken den Fluss direkt nebeneinander überspannen. Sie können auch Burgen und mittelalterliche Plätze in der Altstadt bestaunen, die originalen römischen Stadtmauern besichtigen oder im beliebten Tivoli-Park entspannen. Als Hauptstadt beherbergt Ljubljana auch fantastische Kunst- und Architekturmuseen, einen beeindruckenden Zoo, die Slowenische Philharmonie und das Slowenische Nationaltheater.

Empfohlen

10 besten Orte in Minnesota zu besuchen
2019
Entdecken Sie Endor im Redwood National Park in Kalifornien
2019
10 besten Bali Luxusresorts
2019