23 Top Sehenswürdigkeiten in Argentinien

Argentinien ist ein Land der Natur- und Kunstwunder. Von den Gletschern und Kratzern der Anden bis zu den Weinbergen von Mendoza und dem Trubel von Buenos Aires gibt es in diesem dynamischen und unvergleichlich einzigartigen Land viel zu sehen.

Es gibt viele Gründe, warum Argentinien ein Top-Reiseziel für Touristen ist. Es hat die größten Wasserfälle, den höchsten Gipfel Amerikas und einige der außergewöhnlichsten Landschaften, die Reisende jemals finden werden. Es ist nicht nur die Gesamtqualität. Es ist die extreme Vielfalt an Touristenattraktionen in Argentinien, die Besucher dazu bringt, mehr zu erfahren.

23. Volcan Lanin

An der Grenze zwischen Argentinien und Chile liegt der Vulkan Lanin, der bei Wanderern und Kletterern sehr beliebt ist. Die wirklich abenteuerlustigen können beim Lanín National Park Office die Erlaubnis einholen, Nachweise vorlegen und dann auf einer oft schneebedeckten Route zum Gipfel wandern. Alternativ können Sie nach einem kurzen Spaziergang von weniger als einer Stunde die Cara Norte oder die Nordwand des Volcán Lanín erreichen, von der aus Sie auch einen Blick auf den Lago Tromen und den umliegenden Wald haben.

22. Quebrada de Cafayate

Die Quebrada de Cafayate ist eine spektakuläre Schlucht in der Region Valles Calchaquíes. Sandstein, ungewöhnliche Felsformationen und kräftige Farben machen dies zu einem wahren Eimer-Listen-Objekt für Reisende. Organisierte Touren ermöglichen Wanderungen oder Fahrten entlang des Río de las Conchas, die in die Schlucht und ins Herz des Canyons führen. Im Hintergrund bilden die Sierras de Carahuasi einen kühnen Kontrast und sorgen für bildschöne Ausblicke. Suchen Sie nach Sehenswürdigkeiten wie dem berühmten Monolithen El Obelisco, den lebendigen Felsformationsschlössern Los Castillos und dem Kreidesteinbruch, in dem sich eine ungewöhnliche Felsformation namens El Fraile befindet, oder dem Mönch.

21. Tigre Delta

Nördlich von Buenos Aires liegt die Stadt Tigre, die als Drehscheibe für das umliegende Delta dient. Während die Stadt ein umfangreiches Museum, großartige Geschäfte und einen lebhaften Markt im Freien bietet, ist es der wahre Reiz, Tigre zu entkommen und das Flussdelta mit dem Boot zu erkunden. Buchen Sie einen Platz für eine geführte Tour oder steigen Sie einfach in eines der lokalen Wassertaxis und sehen Sie sich die Häuser entlang der Kanäle an, die vielen schwimmenden Transportmittel, die in der Gegend verwendet werden, und kaufen Sie sogar Waren von den schwimmenden Händlern, die ihr Handwerk ausüben direkt im Fluss.

20. Friedhof von Recoleta

Eine der beliebtesten Attraktionen in Buenos Aires ist der Friedhof von Recoleta. Der Friedhof stammt aus dem frühen 18. Jahrhundert und umfasst fast 5.000 Gewölbe. Auf dem Friedhof von Recoleta gibt es zahlreiche architektonische Besonderheiten, darunter unzählige Statuen, dorische Säulen und Mausoleen. Was den Friedhof jedoch so faszinierend macht, ist, wer dort zur Ruhe gebettet ist. Einige der Gräber in Recoleta gehören Leuten wie Eva Peron, Armando Bo, José Figueroa Alcorta und praktisch jedem Argentinier von politischer oder kultureller Bedeutung aus den letzten zwei Jahrhunderten.

19. Talampaya-Nationalpark

In der Provinz La Rioja befindet sich der Talampaya-Nationalpark, ein großes Naturschutzgebiet, das einige der wichtigsten archäologischen und paläontologischen Stätten des Landes schützt. Vor ungefähr 250 Jahren haben sich Dinosaurier in dieser Region aufgehalten, und fossile Überreste, die im Park gefunden wurden, bestätigen diese Tatsache. Für diejenigen, die sich nicht für Archäologie interessieren, sind das trockene Flussbett des Talampaya, das satte Rot der Schlucht, die ungewöhnlich geformten Felsen und die herrliche Landschaft Grund genug, diese erstaunlichen Touristenattraktionen in Argentinien zu besuchen.

18. Iglesia San Francisco

Das Iglesia San Francisco stammt aus dem 17. Jahrhundert und ist eines der beeindruckendsten Kolonialgebäude in der wunderschönen Stadt Salta. Diese italienisch anmutende Kirche ist bekannt für ihre exquisiten weißen Säulen und einen kunstvollen mehrstöckigen Turm, der nachts beleuchtet wird. Mit seiner gewölbten Decke und seiner Archivbibliothek ist auch das Innere der Kirche bemerkenswert. Allein dieses architektonische Wahrzeichen ist eine Reise in die Provinzhauptstadt Salta wert.

17. Cerro Catedral

Cerro Catedral liegt im Lake District in der Nähe von San Carlos de Bariloche und ist Südamerikas berühmtestes und gut entwickeltes Skigebiet. Anspruchsvolles Gelände, Zugang abseits der Piste und Möglichkeiten zum Snowboarden machen es zu einem beliebten Ziel für Wintersportler und Skifeste. In der Nebensaison begrüßt das Resort Wanderer, Kletterer und Radfahrer, die das Gelände zähmen und den atemberaubenden Blick auf die Berge genießen möchten.

16. Mar del Plata Strände Unterkunft

Mar del Plata war einst ein Zufluchtsort für die argentinische Aristokratie und ist heute die beste Badeortstadt des Landes. Die Stadt an der Atlantikküste lockt jedes Jahr Millionen von Touristen an die Sandstrände und die lebendige Kultur. Während der Sommerwochenenden kann es hier sehr voll werden, aber außerhalb der Sommermonate wirkt die Stadt viel entspannter.

15. Cueva de las Manos

Diese archäologische Stätte ist ein wichtiges Ziel für alle, die Kunst oder Geschichte zu schätzen wissen. Die Cueva de las Manos umfasst eine großartige Sammlung prähistorischer Höhlenmalereien, die vor 9.000 Jahren von Vorfahren der Tehuelche, die Patagonien und den Pinturas River Canyon bewohnen, fertiggestellt wurden. Die Höhle ist bekannt für ihre ikonischen Konturen überlappender Hände, aber auch für gemalte Jagdszenen und symbolische Piktogramme.

14. Aconcagua

Aconcagua zu besteigen ist eine Aktivität für echte Abenteurer. Aconcagua ist der höchste Berg der Anden und einer der sieben Gipfel der Welt. Es ist ein außergewöhnlich attraktives Reiseziel aufgrund seiner enormen Höhe und des zugänglichen Aufstiegs. Auf bestimmten Routen können Kletterer den Gipfel ohne Seile oder technische Ausrüstung erreichen. Besucher können auch die umliegenden Gletscher und viele andere Naturstätten im Mendoza Aconcagua Provincial Park erkunden.

13. Quebrada de Humahuaca

Die Quebrada de Humahuaca liegt im Nordwesten Argentiniens zwischen den Anden und den fruchtbaren Templados-Tälern und ist ein überirdisches Tal mit einer wüstenartigen Atmosphäre, die von Kakteen, Lamas, schroffen Bergen und bunten Sandsteinfelsen geprägt ist. Besucher reisen heute auf alten Handelsrouten der Inkas an Siedlungen vorbei, die seit ungefähr 10.000 Jahren besiedelt sind. Humahuaca ist die größte Stadt, aber auch Purmamarca, Tilcara und Iruya bieten spektakuläre Landschaften.

12. Straßentango

Überall in Buenos Aires spielt jemand Tango auf der Straße. Menschenmassen versammeln sich, die Musik spielt, die Tänzer spielen ihre Show in voller Tanzkunst. Es gibt viele Tangotänzer und einige sind sehr gut und einige bieten nur eine gute Show für die Zuschauer und haben mehr Talent als Geschicklichkeit. Auf jeden Fall gibt es der Stadt eine einzigartige Atmosphäre und viele Touristen finden es faszinierend.

11. Ushuaia Unterkunft

Ushuaia liegt am Beagle-Kanal und gilt gemeinhin als die südlichste Stadt der Welt. In der Vergangenheit war Ushuaia ein Missionsstützpunkt, eine Strafkolonie und ein Marinestützpunkt, ist aber heute eine wichtige Touristenattraktion in Argentinien, mit Kasinos, Hotels und Restaurants. Die Stadt wird häufig als Ausgangspunkt für Wanderungen, Skifahrten und Kreuzfahrten in die Antarktis genutzt.

10. Ibera-Feuchtgebiete

Die Ibera-Feuchtgebiete sind nach dem Pantanal in Brasilien die zweitgrößten Feuchtgebiete der Welt. Das Naturschutzgebiet beherbergt viele berühmte südamerikanische Tiere, darunter Anakondas, Gürteltiere, Kaimane, Capybaras, Brüllaffen, straußenartige Rhea und mehr als 350 seltene und gefährdete Vogelarten. Diese sumpfige Gegend im Norden Argentiniens kann zu Fuß, zu Pferd oder mit dem Kajak erkundet werden.

9. Mendoza Weinregionen Unterkunft

Die Weinregion Mendoza gilt als das Herz der Weinindustrie in Argentinien. Die im östlichen Ausläufer der Anden gelegenen Weinberge befinden sich in einer der höchsten Lagen der Welt. Die Stadt Mendoza ist der Ort, an dem Sie sich niederlassen können, wenn Sie die Weinberge erkunden möchten. Die große Auswahl an Reiseveranstaltern in der Stadt macht es auch zu einem großartigen Ort, um Rafting, Skifahren und andere Abenteuer in den nahe gelegenen Anden zu organisieren.

8. Monte Fitz Roy

Der Monte Fitz Roy liegt im Süden Patagoniens nahe der chilenischen Grenze und ist einer der bekanntesten Punkte der Anden. Dieser Granitberg ist umgeben von Gletscherseen und dramatischen Eisfeldern. Das raue Gelände und die steilen Felswände werden von Bergsteigern für die extreme Herausforderung und von Fotografen für die extreme Schönheit geliebt. Wer den Namen nicht kennt, erkennt seine scharfe Silhouette am Logo der Bekleidungsmarke Patagonia. Es wurde erstmals 1952 von den französischen Alpinisten Lionel Terray und Guido Magnone bestiegen.

7. Auf einer Estancia bleiben

Dutzende von Estancias oder Landgütern, die einst die privaten Zufluchtsorte wohlhabender Familien waren, haben ihre Türen für die Öffentlichkeit geöffnet. Viele dieser Landhotels bieten einen Tag auf dem Land an, der ideal für Tagesausflügler ist. Nach dem Frühstück folgen die Besucher normalerweise dem Gaucho der Estancia auf die Felder, um morgens einen Ausritt zu unternehmen. Dann geht es zurück zum Bauernhaus, um zu grillen und eine kurze Hängematten-Siesta zu machen, bevor es wieder auf die Trails geht.

6. Beagle Channel Touren & Aktivitäten

Der Beagle-Kanal ist eine Meerenge im Feuerland-Archipel im äußersten Süden Argentiniens. Der Kanal ist eine der drei schiffbaren Passagen in Südamerika, die anderen sind die Magellanstraße im Norden und die Drake-Passage im offenen Ozean im Süden. Eine Bootsfahrt ist die beste Art, den Beagle-Kanal mit Sehenswürdigkeiten wie der Seelöwenkolonie auf der Isla de los Lobos und der Isla de Pájaros zu erkunden.

5. Halbinsel Valdes

Diese abgelegene patagonische Halbinsel ist ein ausgezeichneter Ort, um eine phänomenale Vielfalt von Meeressäugern zu beobachten. Je nach Jahreszeit zieht die Halbinsel eine Vielzahl von Pinguinen, Seelöwen, Robben und Orcas an. In den Gewässern zwischen der Halbinsel Valdes und dem patagonischen Festland sind zwischen Mai und Dezember Wale zu finden. Besucher können auch Füchse, Guanakos, Rheas, Maras, Watvögel und andere endemische Arten auf der dünn besiedelten Landmasse beobachten. Die abwechslungsreiche Geografie der Halbinsel unterstützt viele Kolonien geschützter Tiere. Diese Vielfalt macht es zu einem der besten Ziele in Südamerika, um endemische Wildtiere zu beobachten.

4. Caminito Unterkunft

Caminito befindet sich im Viertel La Boca und ist einer der meistfotografierten Teile von Buenos Aires. Dieses böhmische Straßenmuseum ist voller bunter Häuser, Geschäfte, Cafés und eigenartiger Statuen. Die Gegend feiert italienische Einwanderer, die im 19. Jahrhundert nach Argentinien kamen. Dieser fremde Einfluss ist in dieser blühenden Gegend lebendig, in der Künstler Gemälde verkaufen, Musik die Luft erfüllt und Künstler den Tango tanzen, wie es Einwanderer vor Jahrhunderten taten.

3. Route der sieben Seen

Um die Region Bariloche, eine Bergregion, die für ihre unglaubliche Landschaft bekannt ist, am besten zu erkunden, bietet sich die Route der sieben Seen an. Die insgesamt etwas mehr als 105 km lange Rennstrecke bringt Besucher zu den Alpenseen in der Region, darunter Lagos Nahuel Huapi, Espejo, Correntoso, Escondido, Villarino, Falkner und Machónico. Es gibt auch die Möglichkeit für kurze Wanderungen, um Wasserfälle zu bewundern oder am Fuße der Anden zu spazieren.

2. Perito Moreno Gletscher Touren & Aktivitäten

Der Perito-Moreno-Gletscher ist ein riesiger Gletscher im Nationalpark Los Glaciares. Aufgrund seiner Größe und Zugänglichkeit ist es eine der wichtigsten Touristenattraktionen in Argentinien. El Calafate erreichen Sie mit dem Bus in weniger als zwei Stunden. Aussichtsplattformen und Wanderwege machen den Besuch und die Beobachtung einfach und angenehm. Bootstouren sind auch eine beliebte Art, den Perito-Moreno-Gletscher und viele andere Gletscher und Orte im Nationalpark Los Glaciares zu sehen.

1. Iguazu Falls Unterkunft

Die Iguazú-Wasserfälle sind das Kronjuwel des Iguazú-Nationalparks, der sich im Nordosten des Landes in der Nähe der Grenzen zwischen Paraguay und Brasilien befindet. Dies ist einer der größten und majestätischsten Wasserfälle der Welt. Es ist größer als die Niagarafälle und fast doppelt so breit. Die Wasserfälle und die umliegenden Dschungel können zu Fuß und von Aussichtsplattformen aus betrachtet werden, die sich ideal zum Fotografieren der Wasserströme eignen, die durch den Teufelsschlund fließen.

Empfohlen

10 besten Strände in der Türkei
2019
10 größten Aquarien der Welt
2019
6 besten Tagesausflüge von Hanoi
2019