15 besten Städte in Ecuador zu besuchen

Ob wunderschöne Strände oder atemberaubende Berglandschaften, erstaunliche Architektur aus der Kolonialzeit oder lebhafte indigene Märkte - Ecuadors Städte sind so vielfältig wie die unglaublichen Landschaften des Landes.

Die Erkundung lebhafter Hafenstädte und verschlafener Fischerdörfer entlang der Pazifikküste bietet beispielsweise ein völlig anderes Erlebnis als die Erkundung der hochgelegenen Andenstädte Otavalo und Quito, während sich andere Städte inmitten des dichten Regenwaldes des Amazonas befinden.

Ein faszinierendes Land mit einer Fülle von Dingen, die Sie sehen und tun können, das Sie durch Ecuador reisen und die lebendigen Städte auf eigene Faust erkunden können, ist mit Sicherheit eine unglaubliche Erfahrung.

15. Loja

Mit seiner fast fünfhundertjährigen Geschichte in seinen alten Straßen ist Loja ein faszinierender Ort und seine wunderschöne Lage am Fuße des Cuxibamba-Tals trägt nur zu seinem Charme bei.

Bekannt für seine Musikszene und sein reiches kulturelles Erbe, hat Loja eine Reihe beeindruckender historischer Stätten zu bieten, darunter die Stadttore und die schöne Kathedrale.

Während Loja einst von spanischen Eroberern auf der Suche nach Gold in den nahen Bergen und im Dschungel als Stützpunkt genutzt wurde, strömen jetzt Touristen in die Stadt, um den riesigen Parque Nacional Podocarpus zu besuchen, der beeindruckende Seen und Wasserfälle beherbergt.

14. Tena Wo übernachten?

Wenn Sie den Amazonas-Regenwald besuchen möchten, dann ist Tena der richtige Ort, da die kleine Stadt von Dschungel umgeben ist und ihre zahlreichen Flüsse es auch zu einem fantastischen Ort für Wildwasser-Rafting machen.

Tena ist eine malerische Stadt mit vielen Geschäften, Reiseveranstaltern und Unterkunftsmöglichkeiten. Das Angebot an Outdoor-Aktivitäten ist sehr beeindruckend, da Sie Höhlen, Gipfelvulkane und Kajaks entlang von Dschungelflüssen erkunden können.

Die Hauptattraktion ist natürlich die Gelegenheit, den berühmten Amazonas-Regenwald zu besuchen und einen Ausflug in die dichten Grenzen des Dschungels mit all seinen spektakulären Landschaften zu unternehmen, die lange in Erinnerung bleiben werden.

13. Riobamba Unterkunft

Riobamba liegt malerisch in einem Tal inmitten schneebedeckter Berge. In der Ferne erhebt sich der gigantische Vulkan Chimaborazo (der sonnennaheste Punkt der Erde). Es ist ein weitläufiger Ort mit einem reizvollen kolonialen Zentrum.

Das Stadtzentrum bietet viele beeindruckende Kirchen und Architektur aus der Kolonialzeit. Der geschäftige Samstagsmarkt ist ein unterhaltsames und festliches Ereignis, das die indigene Zusammensetzung von Ecuadors drittgrößter Stadt hervorhebt.

Bei Wanderern und Bergsteigern beliebt, nutzen viele Menschen die Stadt als Ausgangspunkt, um den höchsten Berg Ecuadors zu erkunden oder eine unglaubliche Zugfahrt durch atemberaubende Landschaften zum Nariz del Diablo in Alausí zu unternehmen.

12. Puerto Lopez

Das verschlafene kleine Fischerdorf Puerto Lopez liegt in einer Bucht am Pazifischen Ozean und hat einen herrlichen Strand. Viele Menschen nutzen ihn als Ausgangspunkt, um die umliegende Küste zu erkunden.

In den ruhigen Straßen finden Sie einige schöne Restaurants und Bars. Abends spielen die Cabanas Musik, während tagsüber Walbeobachtungstouren und Bootsfahrten angeboten werden.

Um ehrlich zu sein, es ist nicht allzu viel los. Entspannen Sie sich am Strand oder erkunden Sie die Gezeitenpools. Besuchen Sie auch die spektakuläre Tier- und Naturwelt im nahe gelegenen Parque Nacional Machalilla.

11. Playas

Playas ist ein sehr beliebter Ort unter Guayaquilenos, die am Wochenende der Stadt entfliehen möchten. Es ist die Heimat des längsten Strandes des Landes und einen Besuch wert, wenn Sie in Ecuador sind.

Playas ist eine recht touristische Stadt ohne Schnickschnack und ein entspannter Ort, wenn Sie einfach nur den ganzen Tag am Strand liegen und köstliche Meeresfrüchte essen möchten.

Wenn Sie ein bisschen Aufregung brauchen, buchen Sie eine Delfinbeobachtungstour, um einen Blick auf diese majestätischen Kreaturen in ihrem natürlichen Lebensraum zu werfen.

10. Otavalo Unterkunft

Otavalo ist berühmt für den größten indigenen Markt in Ecuador und ein angenehmer Ort zum Verweilen, da sich die Stadt auf einer Höhe von 2.532 Metern in den Anden befindet und es in der Umgebung viele Vulkane, Wasserfälle und atemberaubende Schluchten gibt.

Während die Landschaft, die an die Stadt grenzt, mit Sicherheit beeindruckend ist, bietet das Stadtzentrum viele Bars und Restaurants, die die Besucher genießen können, und ein unverwechselbares und reiches kulturelles Erbe, das es in den Anden nirgendwo anders gibt.

Das zweifelsfreie Highlight sind jedoch die geschäftigen Märkte, die die Stadt mit ihrem festlichen Flair und ihren leuchtenden Farben erleuchten. Hier können Sie eine Menge großartiger lokaler Handarbeiten, Textilien und Lederwaren erwerben, die die erstaunliche Handwerkskunst der einheimischen Otavalo-Bevölkerung hervorheben.

9. Manta

Manta ist eine geschäftige Hafenstadt mit Stränden und Geschäften, in der eine Reihe wichtiger Industriezweige ansässig sind und die als Drehscheibe für die Region fungiert.

Manta hat zwar nicht viel zu bieten, bietet aber eine Menge fantastischer Fischrestaurants sowie ein reges Nachtleben, während die Strände schön sind, ohne dass man irgendetwas darüber schreiben muss.

Viele Leute machen auf ihrem Weg zu anderen Orten entlang der Küste einen Zwischenstopp bei Manta und Montecristi ist eine beliebte Stadt in der Nähe, die für ihre Panamahüte berühmt ist.

8. Montañita Unterkunft

Mit seinem pulsierenden Nachtleben, wunderschönen Stränden und fantastischen Surfspots bietet Montanita ein umfassendes Angebot und es ist nicht überraschend, dass es heute ein beliebtes Touristenziel ist.

Montanita, einst ein verschlafenes Fischerdorf, hat es trotz der zahlreichen Hotels, Restaurants und Bars geschafft, seinen Charme zu bewahren.

Die üppige Vegetation grenzt an Montañita und die Beobachtung des Sonnenuntergangs über dem Pazifik ist der perfekte Abschluss des Tages in diesem tropischen Paradies.

7. Puerto Ayora

Puerto Ayora, die größte Stadt der Galapagos-Inseln, ist der perfekte Ausgangspunkt, um die unglaublichen Naturwunder der Inseln zu erkunden. Sie können aus einer Vielzahl von Hotels, Restaurants und Geschäften wählen.

Puerto Ayora ist ein entspannter Ort mit einer herrlichen Uferpromenade, an der Sie eine Mahlzeit zu sich nehmen können. Am Ufer tummeln sich häufig Pelikane, Leguane und Seelöwen.

Natürlich ist die spektakuläre Landschaft für jeden Geschmack etwas dabei und in der Stadt können Sie ganz einfach Tauchen, eine Bootsfahrt um die Inseln unternehmen oder einen Besuch im nahe gelegenen Nationalpark buchen.

6. Tonsupa

Tonsupa liegt nördlich von Atacames und wird sowohl bei Einheimischen als auch Ausländern immer beliebter, da es einen schönen, weitläufigen Strand und viele gehobene Resorts bietet.

Tonsupa ist ruhiger und entspannter als viele andere Städte entlang der Küste und der perfekte Ort, wenn Sie nach einem ruhigen Kurzurlaub suchen und es gibt viele gute Restaurants.

Wenn die friedliche Natur von Tonsupa zu groß wird, können Sie jederzeit das nahe gelegene Atacames besuchen oder eine Walbeobachtungstour arrangieren.

5. Salinas Unterkunft

Salinas liegt an der Spitze einer Halbinsel, die in den Pazifischen Ozean hineinragt. Salinas ist die westlichste Stadt des Landes und aufgrund seiner herrlichen Sandstrände und der Fülle großartiger Surfspots ein sehr beliebter Badeort.

Salinas mit seinen hohen Wohnblöcken an der Küste erinnert ein wenig an Miami und die Stadt beherbergt viele großartige Fischrestaurants sowie ein reges Nachtleben.

Während es in den Sommermonaten voll werden kann, ist Salinas eine schöne Stadt, in die Sie sich zurücklehnen und in der Sonne entspannen können. Es werden viele Wassersportarten angeboten.

4. Banos de Agua Santa

Umgeben von wunderschönen waldbedeckten Bergen, stürzenden Wasserfällen und dem rauchigen Vulkan Tungurahua ist die Lage von Baños absolut spektakulär und die Stadt ist wegen ihrer Nähe zum dampfenden Regenwald als "Tor zum Amazonas" bekannt.

Da das Stadtzentrum sehr touristisch und mit Reiseveranstaltern und Souvenirläden übersät ist, erkunden Sie am besten die atemberaubenden Schluchten, Wasserfälle und heißen Quellen, die an die Stadt grenzen.

Die atemberaubende Umgebung dieser Abenteuerhauptstadt mit zahlreichen Outdoor-Aktivitäten ist der perfekte Ort zum Mountainbiken, Rafting oder Wandern. Die atemberaubenden Landschaften sind einfach atemberaubend.

3. Guayaquil Unterkunft

Guayaquil ist die größte Stadt Ecuadors und liegt am Ufer des Flusses Guayas. Sie ist eine pulsierende, quirlige Stadt mit einem der geschäftigsten Häfen Südamerikas.

Ecuadors wirtschaftliches Herz hat viele verschiedene Seiten, und die architektonischen Juwelen, wie der prächtige Palacio Municipal und die reizvollen Kolonialgebäude im Parque Historico, sind nicht weit von glitzernden Einkaufszentren, modernen Museen und hoch aufragenden Wolkenkratzern entfernt.

Guayaquil beherbergt eine wachsende Kunst- und Kulturszene und bietet eine Menge großartiger Nachtclubs, eine Vielzahl fantastischer Restaurants und eine schöne Uferpromenade, die die Besucher genießen können. Guayaquil ist auch die wichtigste Anlaufstelle für die Erkundung der Galapagos-Inseln Inseln.

2. Cuenca Unterkunft

Cuenca ist eine der schönsten Kolonialstädte des Landes. Es ist ein absolutes Vergnügen, sie zu besuchen. Wenn Sie durch die alten Kopfsteinpflasterstraßen schlendern, die von wunderschönen Kirchen und Balkongebäuden gesäumt sind, fühlen Sie sich wie in einer Zeit zurückversetzt.

Das historische Zentrum stammt aus dem 16. Jahrhundert und ähnelt dem von Quito, obwohl Cuenca viel ruhiger und entspannter ist und die beeindruckende Neue Kathedrale eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt ist.

Mit den spektakulären Inka-Ruinen von Ingapirca in der Nähe, ausgelassenen lokalen Festen im November und Januar und einer lebhaften Kunst- und Handwerksszene; Cuenca ist verständlicherweise eines der beliebtesten Reiseziele des Landes.

1. Quito Unterkunft

Mit einer Höhe von über 2.800 Metern über dem Meeresspiegel ist Quito die höchste Hauptstadt der Welt. Die atemberaubende Lage inmitten von hohen Berggipfeln wird Sie ebenso beeindrucken wie die Höhe.

Mit einem der am besten erhaltenen historischen Zentren Südamerikas ist die Altstadt von Quito faszinierend zu erkunden, da sich wunderschöne Kirchen aus der Kolonialzeit neben belebten Plätzen, wimmelnden Märkten und wunderbar grünen Parks befinden.

In der Hauptstadt Ecuadors gibt es nicht nur wundervolle Architektur, sondern auch jede Menge historische und kulturelle Stätten, eine Vielzahl großartiger Restaurants und ein pulsierendes Nachtleben.

Bevor Sie losfahren, fahren Sie mit der Teleférico-Seilbahn auf den Pichincha-Vulkan, der sich auf 4.000 Metern Höhe befindet, und genießen Sie die atemberaubende Aussicht auf die Anden und Quito.

Karte der besten Städte in Ecuador

© OpenStreetMap-Mitwirkende © Esri - National Geographic

Empfohlen

34 Verlorene Städte, die von der Zeit vergessen wurden
2019
11 Faszinierende Einschlagkrater auf der Erde
2019
12 erstaunliche Dinge in Cartagena zu tun
2019