12 faszinierendsten Maya-Ruinen in Mexiko

Millionen von Menschen kommen jedes Jahr aus verschiedenen Gründen nach Mexiko. Einige kommen wegen der schönen Strände, andere wegen der fantastischen Küche. Wenn Sie sich für die präkolumbianische Geschichte und Kultur dieses lateinamerikanischen Landes interessieren, sollten Sie einige der vielen Maya-Ruinen in Mexiko erkunden. Die Maya waren eine der größten Gruppen, die in den vergangenen Jahrhunderten in Mesoamerika lebten, und ihre Einflüsse sind immer noch in der gesamten Region sichtbar. Sie haben die Möglichkeit, unglaubliche Mayapyramiden, historische Wahrzeichen und kulturelle Attraktionen zu besuchen. Verpassen Sie nicht diese sehenswerten Maya-Stätten in Mexiko.

12. Mayapan

Auf der Halbinsel Yucatan, südlich von Merida, liegt Mayapan. Diese Ruinen repräsentieren die letzte wirklich blühende Maya-Gemeinde in Mexiko, bevor die Spanier in die Region kamen. Historiker schätzen, dass Mayapan etwas mehr als 1.000 Jahre alt ist und auf seinem Höhepunkt mehr als 17.000 Menschen dort gelebt haben. Heute ist Mayapan von einer Mauer umgeben, in deren Inneren sich mehr als 4.000 Bauwerke befinden. Hier finden Sie Pyramiden, Tempel, Schreine und Häuser aus Kalkstein. Dies ist auch eine aktive archäologische Stätte. Erwarten Sie also, dass immer wieder Ausgrabungen stattfinden, während die Menschen unermüdlich daran arbeiten, weitere Hinweise auf diese faszinierende Stätte zu finden.

11. Yaxchilan

In Chiapas, nahe der mexikanischen Grenze zu Guatemala, befindet sich die Maya-Stätte Yaxchilan. Aufgrund seiner Lage am Ufer des Flusses Usumacinta war diese Siedlung aus politischen und handelspolitischen Gründen in der Mayakultur von enormer Bedeutung. Yaxchilan besteht aus über 120 Gebäuden, die in drei Hauptabschnitte unterteilt sind: Die Große Akropolis, die Kleine Akropolis und die Große Plaza. Kommen Sie mit dem Boot von Frontera Corozal an und achten Sie auf die Ballplätze und die Architektur von Yaxchilan. Bemerkenswert sind die geschnitzten Hieroglyphen-Treppen, die die Geschichte der Maya darstellen.

10. Ek Balam

Eine der beliebtesten archäologischen Stätten Mexikos ist Ek Balam. Vor über 1.200 Jahren nannten mehr als 20.000 Mayas die Siedlung ihre Heimat. Die Seite wurde kürzlich rekonstruiert, was es einfacher macht, sich vorzustellen, wie Ek Balam in der Vergangenheit ausgesehen hat. Im Gegensatz zu vielen anderen Maya-Stätten sind die Statuen und Denkmäler von Ek Balam wunderbar erhalten. Sie können sogar noch einige der Hieroglyphen-Inschriften auf den Gebäuden und den Statuen lesen. Kombinieren Sie Ihren Besuch in Ek Balam mit der nahe gelegenen Cenote, einer unterirdischen Höhle, zu der Sie dank einer fünfminütigen Rikschafahrt von der Baustelle aus Zugang haben.

9. Becan

Zwischen den Zielen Chetumal und Escárcega auf der Halbinsel Yucatan befinden sich mehrere Maya-Stätten. Wenn Sie in dieses Gebiet fahren, sollten Sie bei Becan vorbeischauen. Dies ist eine ungewöhnliche Maya-Stätte, denn der größte Teil der Mauer ist zwar verschwunden, aber immer noch von einem Wassergraben umgeben. Becan wurde vor mehr als 2.500 Jahren gegründet und war sowohl ein Wohngebiet als auch ein Ort von zeremonieller Bedeutung. Wenn Sie uns besuchen, sollten Sie mindestens zwei Stunden damit rechnen, die 20 Gebäude des archäologischen Parks zu besichtigen, darunter öffentliche Plätze, bröckelnde Treppen, unterirdische Tunnel und Pyramiden.

8. Edzna

Eine Autostunde von der Stadt Campeche entfernt liegt Edzna, eine Mayastätte mit einer reichen Geschichte. Der Name bedeutet, dass der Ort das Haus der Itzás war und möglicherweise ein Vorläufer des viel bekannteren Chichen Itzá war. Die Siedlung wurde im 15. Jahrhundert mit wenig Erklärung aufgegeben, was Edzna einen Hauch von Geheimnis verlieh. Verpassen Sie nicht den Palast, den Tempel der Masken und die Gran Akropolis. Die kleine Akropolis ist auch deshalb interessant, weil sie einen Blick auf die Stadt bietet und somit ein perfekter Ort zum Fotografieren ist.

7. Coba

Tief im Dschungel von Quintana Roo liegt Coba, eine der größten und faszinierendsten Maya-Ruinen Mexikos. Zu seiner Blütezeit lebten in Coba mehr als 50.000 Menschen, was bedeutet, dass es für die Kultur und Gesellschaft der Maya von unglaublicher Bedeutung war. Die Gegend von Coba ist weitläufig, und nur ein kleiner Teil der Ruinen wurde geräumt, während der Rest noch im Dschungel bewachsen ist. Während Ihres Aufenthalts in Coba können Sie die Pyramide von Nohuch Mul besteigen, um einen unglaublichen Blick über die umliegende Landschaft zu erhalten. Verpassen Sie nicht den Ballplatz und die erhöhten Straßen, die von der Siedlung zu den nahe gelegenen Maya-Zielen führen.

6. Bonampak

Bonampak wird auf Englisch als Painted Wall übersetzt, daher sollte es keine Überraschung sein zu erfahren, dass diese Maya-Stätte eine Sammlung bunter Wandgemälde enthält. Das Bonampak begrüßt Sie in Chiapas, nur eine kurze Fahrt von Yaxchilan entfernt, im Dschungel an einem Nebenfluss des Flusses Usumacinta. Die Dschungelkulisse und die Tierwelt, die die Gegend heimisch macht, sind für Besucher genauso faszinierend wie die Maya-Ruinen. Ein Höhepunkt des Besuchs in Bonampak ist der Tempel der Wandmalereien, dessen Innenwände einige der besten Beispiele der Maya-Malerei auf der ganzen Welt zeigen.

5. Tulum Unterkunft

Eine weitere der meistbesuchten Maya-Stätten in Mexiko ist Tulum. Die Ruinen sind relativ klein, liegen jedoch direkt an den Stränden der Karibik und bilden eine wahrhaft spektakuläre Kulisse. Das Ziel von Tulum kann in drei Abschnitte unterteilt werden: Der Strand, die Altstadt und die Ruinen. Die Tulum-Ruinen, wie sie auf Spanisch genannt werden, liegen auf Meeresklippen. Sie können den Tempel der Fresken besichtigen, die dicke Mauer sehen, die die Siedlung beschützte und die noch heute besteht, und den ikonischen Schrein bewundern. Tulum ist ziemlich geschäftig, da es ein wichtiger Tourismusort ist, aber eine frühe Anreise kann zu weitaus weniger Menschenmassen führen.

4. Uxmal

In der Maya-Sprache bedeutet das Wort Uxmal "dreimal gebaut". Uxmal ist wohl eine der am besten erhaltenen Maya-Stätten in Mexiko und wurde mit großem Aufwand fachmännisch restauriert. Uxmal verfügt über zahlreiche architektonische Stile, die belegen, dass der Bau viele Jahrhunderte dauerte. Das Haus des Magiers ist das höchste und eindrucksvollste Bauwerk in Uxmal, und der Legende nach wurde es in nur einer Nacht erbaut. In Uxmal befindet sich auch einer der größten noch verbliebenen Maya-Ballplätze. Gehen Sie nicht, ohne das Nonnenkloster, den Gouverneurspalast oder das Haus der Schildkröten zu sehen.

3. Calakmul

Calakmul ist eine riesige Stätte im Biosphärenreservat Calakmul. Dies ist ein riesiger Raum mit unzähligen Gebäuden, aber die meisten sind immer noch nur Hügel, die von jahrhundertelangem Dreck und Dschungelexpansion bedeckt sind. Die Große Pyramide wurde freigelegt und ist heute eine Hauptattraktion, da sie die größte aller bekannten Mayapyramiden ist. Steigen Sie auf die Spitze der Pyramide und betreten Sie den Palast, von dem aus Sie über den Dschungel und über die Grenze nach Guatemala blicken können. Die Erkundung des Gebiets ist aufgrund der Größe fast überwältigend. Behandeln Sie den Dschungel als seine eigene Attraktion voller üppiger Vegetation und einer Fülle von Wildtieren.

2. Palenque Unterkunft

Eine weitere Maya-Stätte in Chiapas ist Palenque. Es gibt zwei Hauptgründe, um diese bestimmte Site vor anderen zu besuchen. Erstens ist es für einige der schönsten Architekturen und Skulpturen bekannt, die die Maya jemals hergestellt haben. Zweitens ist es auch die Heimat eines riesigen Nationalparks, der ein Muss für Naturliebhaber ist. In Palenque gibt es eine Reihe ausgegrabener Gräber, von denen viele historische Artefakte enthalten. Sie können die steinernen Hieroglyphenplatten im Templo do las Inscripciones bewundern, die schönen Skulpturen in El Palacio bewundern und mehrere Gruppen kleinerer Tempel erkunden.

1. Chichen Itza

Als eines der neuen sieben Weltwunder ist Chichen Itza Mexikos berühmteste Mayastadt und zieht jedes Jahr viele Besucher an. Egal, ob Sie auf eigene Faust erkunden oder eine geführte Tour unternehmen möchten, machen Sie sich bereit für viele Wanderungen. Die Hauptattraktion in Chichen Itza ist El Castillo oder die Pyramide von Kukulcan. Erstaunlicherweise gibt es in El Castillo einen weiteren Tempel, den noch älteren Innentempel. Während Ihres Aufenthalts in Chichen Itza sollten Sie den Great Ballcourt besichtigen, die Wandmalereien im Jaguartempel bewundern und die Cenote of Sacrifice besichtigen.

Empfohlen

5 besten Tagesausflüge in der Schweiz
2019
Verbringen Sie 2 Wochen in Frankreich
2019
15 besten Städte in Ecuador zu besuchen
2019