12 schönsten Nationalparks in China

Nationalparks sind vielleicht nicht das erste, was einem in den Sinn kommt, wenn man an China denkt. Das Land verfügt jedoch über mehr als 200 einzigartige Nationalparks innerhalb seiner Grenzen. In den letzten Jahren hat die chinesische Regierung große Anstrengungen unternommen, um das Nationalparksystem zu erweitern. Zum größten Teil, um die Umweltverschmutzung auszugleichen, die natürlichen Ressourcen und die in diesen Gebieten lebenden epidemischen Tiere zu schützen.

China ist aufgrund seiner Größe eines der artenreichsten Länder der Welt. Als solche bieten diese Nationalparks eine beispiellose Vielfalt an Pflanzen- und Tierarten, einzigartigen geologischen Formationen und atemberaubenden Wasserstraßen.

Karte der Nationalparks in China

Die Nationalparks in China sind auch Gebiete von großer historischer Erhaltung. Relikte vergangener Zeiten, religiöse Tempel und spirituelle Wahrzeichen in diesen Nationalparks erinnern die Besucher an die lange Geschichte Chinas in einer herrlich natürlichen Umgebung.

12. Huangguoshu National Park

Der Huangguoshu-Nationalpark im Westen Chinas beherbergt einen der größten Wasserfälle Asiens. Der Namensgeber des Parks, der Huangguoshu-Wasserfall, ist ungefähr 250 Meter hoch und breit. Es gibt eine prächtige, natürlich geschnitzte Höhle, die sich hinter dem Wasservorhang der Wasserfälle verbirgt. Besucher können die Höhle erkunden, ohne nass zu werden. An sonnigen Tagen erzeugt der Nebel des Wasserfalls sogar einen verführerischen Regenbogen vor dem üppigen Grün der Parkkulisse. Es gibt eine Reihe von Aussichtsplattformen und Gehwegen rund um die Wasserfälle, darunter eine, die dieses Naturschauspiel aus der Vogelperspektive zeigt. Die Temperatur beträgt das ganze Jahr über angenehme 16 Grad Celsius, was diesen Park zu einer attraktiven Attraktion unabhängig von der Jahreszeit macht.

11. Lushan National Park

Spirituelle Führer strömten seit Jahrhunderten in diese Gegend. Es wird für seine klassische chinesische Landschaft verehrt, die sich aus Flüssen, Bergen und Wäldern zusammensetzt. Heute sind über 200 Relikte und Tempel aus der Zeit der Buddhisten, Taoisten und Konfuzius erhalten. Das Schutzgebiet erstreckt sich vom Jangtse bis zum Poyang-See und beherbergt eine Reihe von Schluchten, Tälern und Höhlen, die es zu entdecken gilt. Der Park ist gut durch Wanderwege verbunden und ziemlich ruhig, was ihn zum perfekten Ort für ein friedliches Wochenende in einer bezaubernden Naturlandschaft macht.

10. West Lake National Park

Der Westsee ist das wunderschöne Herzstück dieses ruhigen Nationalparks. Hier können Besucher einen Spaziergang entlang einer der vielen Wanderwege machen, die sich um den See schlängeln. In einigen Gebieten weicht der Blick den umliegenden Bergen und der Skyline von Hangzhou. Ansonsten sind Tempel, Pagoden und verschiedene Gärten im West Lake Park verstreut. Die Gärten und der See selbst haben im Laufe der Geschichte Dichter, Maler und andere Künstler inspiriert und gelten heute als eines der am besten erhaltenen Beispiele klassischer Gärten in Fuzhou. Für eine andere Perspektive ist eine Bootsfahrt eine sehr empfehlenswerte Art, die natürliche Umgebung des West Lake National Park zu erkunden.

9. Potatso National Park

Potatso war der erste auf dem chinesischen Festland eingeweihte Nationalpark. Es wird für seine einzigartige ökologische Beschaffenheit gepriesen, die sich aus zwei Seen, sanften Weiden, Wäldern und Sumpfgebieten zusammensetzt. Wilde Yaks grasen faul im Park, ebenso wilde Pferde. Der Park ist Teil der tibetischen Hochebene, die sich auf 3500 Metern über dem Meeresspiegel befindet. Für das tibetische Volk ist dieses Gebiet von großer spiritueller Bedeutung und viele Anhänger pilgern jedes Jahr in den Park. Tatsächlich bedeutet der Name des Parks in der tibetischen Sprache „Menschen von Leiden fernhalten“. Im Sommer blühen Hunderte von Blumen, während der Herbst bunt wechselnde Blätter zum Parken bringt. Unabhängig von der Jahreszeit bleibt dieser Park malerisch.

8. Sanqingshan Nationalpark

Die Granitgipfel und -pfeiler, die die Landschaft dieses wunderschönen Nationalparks bilden, sind nicht nur weltlich. Mit ihnen vermischt sind Wälder, Höhlentäler und Wasserfälle. Die drei Hauptgipfel des Mount Sanqing, dem Namensgeber des Parks, werden als "one pures" bezeichnet. Sie repräsentieren die taoistische Dreifaltigkeit: Yuhua, Yushui und Yujing. Als solcher ist der Park seit über 1500 Jahren ein Wallfahrtsort für chinesische Taoisten. Antike Tempel und Relikte prägen die Landschaft der sonst natürlichen Umgebung. Hier leben über 2000 Arten von Planeten, darunter alte Rhododendren, die im Mai und Juni die Berge unwirklich bedecken.

7. Huanglong Nationalpark

Dieser Nationalpark ist wirklich etwas Besonderes. Es verfügt über eine Reihe von bunten, verkalkten Pools und Seen, die zwischen Bergtälern und dichten Wäldern liegen. Die Pools selbst sind prächtig in türkisblauen, tiefblauen und leuchtenden Gelbtönen gehalten. Das Wasser, das die Pools füllt, fließt von den umliegenden Gletschern und Gebirgszügen herab. Im Park können Sie auch Höhlen und Wasserfälle erkunden. Sowie zwei berühmte taoistische Tempel: Back und Ancient Temple. Manchmal ist die umliegende Bergkette mit Schnee bedeckt, was den Parks bereits eine unglaubliche Ästhetik verleiht.

6. Emeishan Nationalpark

In diesem herrlichen Park befindet sich der höchste der vier heiligen buddhistischen Berge Chinas, der Mount Emei. Auf 3099 Metern über dem Meeresspiegel wird der Besucher manchmal von seinem Gipfel aus mit einem Wolkenmeer konfrontiert. Der Berg selbst gilt als traditioneller Ort der Erleuchtung und beherbergt über 100 Tempel und Klöster. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten zählen der Goldene Gipfel, der Baoguo-Tempel, der Wannian-Tempel und der Qingyin-Pavillon. Alle bieten einen atemberaubenden Blick auf die umliegende Naturlandschaft. Aufgrund der tiefen spirituellen Bedeutung der Berge für die buddhistische Gemeinschaft ist es jedes Jahr ein Wallfahrtsort für Hunderte von Buddhisten. Im Park gibt es seltene Blumenarten sowie einheimische Tiere wie die Tibetischen Makaken und eine Vielzahl von Affen.

5. Shilin National Park

Dieser überirdische Nationalpark ist bekannt für seinen "Steinwald". Viele der bizarren Felsformationen des Parks sehen aus wie versteinerte Bäume, die dem Park seinen Spitznamen geben. Es gibt endlose Pfade, die durch den Park führen, und eine vielfältige Vogelwelt, die den Park zur Heimat macht. Der berühmteste Stein von allen ist der „Ashima-Stein“. Die Legende besagt, dass ein schönes Mädchen des Yi-Volkes im Wald in Stein verwandelt wurde, als sie von zu Hause weglief. Sie tat dies, als sie entdeckte, dass ihre Eltern es ihr nicht erlaubten, den Mann zu heiraten, den sie liebte. Abgesehen vom Steinwald füllen Höhlen, Seen und Wasserfälle den Park.

4. Huangshan-Nationalpark

Huangshan ist ein sehr passender Name für diesen Nationalpark, da er gelbe Berge bedeutet. Das farbenfrohe Gebirge besteht aus steilen Granitgipfeln, die von Pinien umgeben sind. Viele dieser Bäume scheinen sich kaum festzuhalten. Der Park hat in den letzten Jahrhunderten die Fantasie unzähliger Künstler, insbesondere von Wasser- und Tuschemalern, erweckt und tut dies auch heute noch. Viele dieser Künstler haben das Huangshan-Gebirge zum schönsten Chinas erklärt. Heiße Quellen sind ein weiteres Merkmal des Parks, das eine aufregende Aussicht bietet. Obwohl sich die Landschaft mit jeder Jahreszeit ändert, verliert der Park nie seinen einzigartigen Charme.

3. Guilin Lijiang National Park

Der Guilin Lijiang National Park ist einzigartig auf der Welt. Das Hotel liegt im Süden Chinas und ist eines der beliebtesten Touristenziele des Landes. Vom Fluss Lijiang aus haben Besucher einen atemberaubenden Blick auf die Karstformationen, für die Guilin berühmt ist. Die alten Chinesen gaben jedem Hügel einen Namen, der darauf beruhte, wie die Formation aussah. Daraus entstanden verspielte Namen wie Elephant Trunk Hill, Cock-Fighting Hill und Dragons Head Hill. Ein beliebtes chinesisches Sprichwort besagt, dass "Guilins Landschaft unter allen Himmelsgebieten die beste ist", und viele Besucher sind sich einig. Ebenso gibt es eine Reihe berühmter Höhlen, die innerhalb der Grenzen des Parks erkundet werden können.

2. Jiuzhaigou Nationalpark

Dieser Nationalpark ist ein wahres Naturwunder. Die atemberaubende Naturkulisse besteht aus Wasserfällen, kristallklaren Seen und Kalksteinhügeln. Es ist ein Teil des Min Shan-Gebirges und liegt am Rande des tibetischen Himalaya-Plateaus. Der Name des Parks bedeutet neun Dörfer zu Ehren der dort lebenden Tibeter. Als solche gibt es im Park viele tibetische Kultstätten, die mit der natürlichen Landschaft verbunden sind. Jiuzhaigou bietet auch eine unglaubliche Artenvielfalt und beherbergt eine Reihe gefährdeter Tiere, darunter Chinas Schwarzweiss-Panda, der Sichuan-Goldaffe und Takin.

1. Zhangjiajie National Forest Park

Dieser erstklassige Nationalpark ist bekannt für seine einzigartige, atemberaubende Schönheit. Es besteht aus riesigen Sandsteinsäulen, einer reichen Tierwelt und viel Grün. Immergrüne Sträucher kleben an den Seiten der Sandsteinspitzen, wenn sie in den Himmel ragen. 98% des Parks sind von natürlicher Vegetation bedeckt, die über 150 Tierarten beheimatet, einschließlich geschützter Tiere wie Rhesusaffe, Goldfasan, Moschushirsch und Riesensalamander. Es gibt eine Fülle von Bächen und Wasserstraßen, die durch den Park fließen, und Täler, die es zu erkunden gilt, was die Schönheit des Parks nur noch verstärkt. Es gibt wirklich keinen anderen Ort auf der Erde, der so gut ist wie der Zhangjiajie Nationalpark.

Empfohlen

15 Top Touristenattraktionen in Florenz
2019
8 großartige Strände in Ko Phi Phi
2019
12 Top Sehenswürdigkeiten in Kanchanaburi
2019