10 besten Orte in Belgien zu besuchen

Wenn Sie in Belgien reisen, entstehen Bilder von mittelalterlichen Dächern, schönen Kanälen, leckerem Bier und noch mehr Pralinen. Es gibt jedoch viel zu sehen in diesem bemerkenswerten europäischen Land, in dem die Zeit langsamer zu vergehen scheint und die Menschen freundlich und gastfreundlich zu Touristen sind. Von modernen Städten mit Designerläden und glamourösen Galerien bis zu kopfsteingepflasterten Straßen voller Museen und einheimischer Genüsse - die besten Orte in Belgien bieten für jeden etwas, was er im Urlaub genießen kann.

Karte von Belgien

Als Hauptstadt der Provinz Hennegau ist Mons vor allem für das magische und überraschende Läuten der herrlichen Belfriedglocken der Stadt bekannt, die vom 80 Meter hohen Turm stammen. In kurvenreichen Straßen können Besucher die Sehenswürdigkeiten der Stadt, die eine reiche Mischung aus architektonischen Stilen darstellen, auf einfache Weise durchqueren. Das gotische Rathaus von Mons ist ein Blickfang, und die Stiftskirche von Sainte-Waudru beherbergt eine beeindruckende Sammlung von Alabaster-Statuen von Jacques Du Broeucq aus dem 16. Jahrhundert. Ein Besuch im Van-Gogh-Haus ist natürlich ein Muss, um beeindruckende Reproduktionen der Werke dieses Meisters zu sehen.

9. Dinant Unterkunft

Diese Stadt liegt am glitzernden Fluss Maas in der Provinz Namur, nur 65 km südlich der Hauptstadt. Die Grotten von Han und die Grotte von Dinant sind einige der natürlichen Attraktionen, die Besucher hierher bringen. Diese Höhlen gehören zu den größten und schönsten Europas und befinden sich in einem Wildreservat, das von einheimischer Flora und Fauna strotzt. Das Wahrzeichen der Stadt, die Stiftskirche Notre Dame, ist jedoch nach einem teilweisen Wiederaufbau nach einem massiven Erdrutsch immer noch bemerkenswert, ebenso wie die restaurierte Zitadelle, die die Stadt überragt. Der Zugang zu den meisten Heiligtümern von Dinant ist nach vorheriger Vereinbarung möglich, das Heiligtum von Beauraing ist jedoch täglich geöffnet.

8. Leuven Unterkunft

Leuven ist die Heimat der ältesten katholischen Universität der Welt und hat etwa 100.000 Einwohner, von denen fast 35.000 Studenten sind, die die Stadt während des Unterrichts am Leben erhalten. Zwei scheinbar endlose Straßen sind voller interessanter Geschäfte und Galerien, während der historischere Teil der Stadt mit Sehenswürdigkeiten wie dem Belfried an der St. Peter-Kirche und dem Grand Beguinage aufwartet. Auf dem Grote-Markt in Leuven, wo sich Sehenswürdigkeiten wie das Rathaus neben außergewöhnlichen Restaurants und Kneipen und Cafés an der Straße befinden, finden Besucher viel Action und Aktivitäten. Die Lage dieser Stadt macht sie zu einer idealen Alternative zu Brüssel als Hauptreisezentrum, um den Rest des Landes zu erkunden.

7. Tournai

Die malerische und reizende Gemeinde Tournai grenzt an Frankreich und ist ein ausgezeichneter Ort, um den Trubel der größeren belgischen Städte abzufedern. Mehr als 2000 Jahre reiche Kulturgeschichte können hier erforscht werden. In dieser Stadt befindet sich eine der schönsten Kirchen der Welt - die gotische und romanische Kathedrale Notre Dame mit fünf Türmen. Die Kathedrale wurde im 12. und 13. Jahrhundert erbaut und beherbergt das Heiligtum Unserer Lieben Frau sowie Werke von Ruvens und Jordaens. Die Stadt Belfry ist die älteste des Landes und bietet den Besuchern 257 Stufen zu den bemerkenswertesten Aussichten in der Stadt Tournai. Das Museum of Fine Arts ist mit Meisterwerken primitiver und zeitgenössischer Künstler gefüllt, die von Campin und Rubens über Roger Van der Weyden bis Van Gogh reichen.

6. Mechelen Unterkunft

Mechelen ist eine pulsierende Stadt, die den Tourismus vieler belgischer Städte nicht aufnimmt. Von Führungen durch die Beginenhofbrauerei bis hin zu Flussschifffahrten gibt es in diesem Gebietsschema in Flandern viel zu sehen und zu unternehmen. Ein Ausflug auf die Spitze des massiven Turmes der Kathedrale St. Rombout ist der beste Weg, um einen Panoramablick auf den Antwerpener Hafen und diese schöne Stadt zu erhalten. Ein nicht zu versäumender Stopp ist die prächtige Carillion School, an der Schüler aus aller Welt Unterricht in diesem komplexen Glockeninstrument erhalten.

5. Ardennen

Wenn Sie wandern, Rad fahren oder campen möchten, sollten Sie in die schroffen Hügel der Ardennen mit ihren dichten Wäldern, Höhlen und Klippen fahren. Sie beherbergen Wildschweine, Rehe und Luchse und verstecken eine Reihe freundlicher Dörfer, viele Burgen und einige andere bemerkenswerte Sehenswürdigkeiten. Die beeindruckenden Höhlen von Han-sur-Lesse, das Schloss von Bouillon und das moderne Labyrinth von Barvaux sind nur einige der besten Tipps. Die Stadt Namur ist ein idealer Ausgangspunkt, um die Ardennen zu erkunden, und hat selbst einige schöne Sehenswürdigkeiten zu bieten.

4. Antwerpen Unterkunft

Antwerpen ist eine Stadt mit vielen Gesichtern. Es ist zwar nicht so historisch erhalten wie Brügge oder Gent, aber es ist eine sehr dynamische Stadt, die eine perfekte Mischung aus Geschichte und heutigem modernen Leben bietet. Diese Stadt, die sich für gutes Essen, gutes Bier und gute Zeiten begeistert, ist vor allem für den Diamantenbezirk bekannt, in dem mehr als 70 Prozent der Rohdiamanten der Welt gehandelt werden. Kunst im Überfluss in Antwerpen, mit Revenshuis feiert das Barockwerk von Peter Paul Ruebens und das Plantin-Moretus-Museum ist die Heimat des Druckers und Buchbinders Christoffel Plantin. Mit dem Bau der gotischen Liebfrauenkathedrale von 1351 und der majestätischen Kombination von Barock- und Gotikarchitektur der Paulskirche warten architektonische Wunder auf Sie.

3. Gent Unterkunft

Als bestgehütetes Geheimnis Belgiens ist Gent eine Stadt der Geschichte. Im Mittelalter war es eine der reichsten und mächtigsten Städte Europas. Es war einst die zweitgrößte Stadt nördlich der Alpen nach Paris. Die Auswirkungen dieser reichen Vergangenheit sind deutlich zu sehen, wenn man die imposante Architektur von Kirchen und die Häuser reicher Händler betrachtet. Das gesamte Stadtzentrum wird auf diese Weise restauriert und atmet immer noch die Atmosphäre eines blühenden spätmittelalterlichen Stadtstaates. Dies gilt insbesondere entlang des malerischen alten Graslei-Hafens, der prächtigen mittelalterlichen Kathedralen und der Burg Gravensteen.

2. Brüssel Unterkunft

Brüssel ist bekannt für seine Vielfalt an Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Brüssel ist die Hauptstadt Belgiens und wahrscheinlich der Ort, an dem Besucher ihre Besichtigungen beginnen. Als Sitz vieler europäischer Institutionen könnte Brüssel auch als eine Art Hauptstadt für die Europäische Union angesehen werden. Vor allem der Grand Place ist das Zentrum der Stadt und wurde im 13. Jahrhundert gegründet. Rund um diesen zentralen Platz gibt es zahlreiche Terrassencafés und -kneipen sowie andere Sehenswürdigkeiten wie das beeindruckende Rathaus im gotischen Stil. In den Galeries St. Hubert, einer zentral gelegenen Glasdacharkade mit Geschäften, Cafés und Theatern, können Sie reichlich einkaufen.

1. Brügge Unterkunft

Der Geist und die Geschichte der Wikinger spiegeln sich in dieser schönen Stadt der Kanäle wider, die sie zum "Venedig des Nordens" Europas erklärt haben. Brügge ist leicht zu durchqueren und beherbergt eine prächtige mittelalterliche Architektur, insbesondere an der Südseite des Hauptzentrums der Stadt, dem Grote-Marktplatz. An der Westseite können Besucher den neugotischen Stil inmitten des Provinzgerichts genießen. Der markante Glockenturm befindet sich nördlich des Platzes. Andere Sehenswürdigkeiten, die Sie nicht verpassen sollten, sind das spektakuläre Herrenhaus Gruuthuse und das beeindruckende Saint John's Hospital, das 1188 erbaut wurde.

Empfohlen

10 Top Sehenswürdigkeiten in Sao Paulo
2019
5 besten Tagesausflüge in der Schweiz
2019
10 schönsten Reiseziele in Südfrankreich
2019