10 besten Orte in Argentinien zu besuchen

Argentinien ist strahlend, gewagt und brillant. Es lockt mit seinen energiegeladenen Städten, seiner leidenschaftlichen Kultur und seiner großen Auswahl an Naturwundern. Als Heimat des Tangos gibt es in Argentinien mehr, als man auf den ersten Blick sieht. Entlang der gepflasterten Straßen im europäischen Stil des geschäftigen Buenos Aires strömt eine faszinierende kosmopolitische Kreativität aus den zahlreichen Cafés und Straßenlokalen. Es gibt die Stadt Cordoba mit seiner Auswahl an spanischer Architektur und Mendoza, die sich tief in der Weinregion Argentiniens befindet.

Bei einem Besuch in Argentinien sind wild lebende Tiere und Naturattraktionen nie zu weit entfernt. Im subtropischen Norden Argentiniens befinden sich die beeindruckenden Iguazú-Wasserfälle. Die Umgebung eignet sich ideal zum Wandern.

Karte von Argentinien

Wenn Sie einen Ausflug in den Nationalpark Los Glaciares in der Region Patagonien unternehmen, können Sie Pinguine und anmutige Gletscher beobachten. Der Besuch des Golfo Nuevo bietet die einmalige Gelegenheit, südliche Glattwale zu sehen. Argentinien ist so abwechslungsreich, dass das Abenteuer niemals endet. Ein Überblick über die besten Orte in Argentinien zu besuchen.

10. Mar del Plata Unterkunft

Mar del Plata war einst ein Zufluchtsort für die argentinische Aristokratie und ist heute die beste Badeortstadt des Landes. Das an der Atlantikküste in der Provinz Buenos Aires gelegene Mar del Plata lockt jedes Jahr Millionen von Touristen an seine Sandstrände und seine lebendige Kultur. Während der Sommerwochenenden kann es hier sehr voll werden, aber außerhalb der Sommermonate wirkt die Stadt viel entspannter.

9. Cordoba Unterkunft

Im geografischen Zentrum Argentiniens liegt Cordoba, die zweitgrößte Stadt des Landes. Cordoba ist von malerischen Tälern und Bergen umgeben und vor allem für seine Konzentration spanischer Kolonialbauten bekannt. Die meisten dieser historischen Paläste, Kirchen und Denkmäler befinden sich im Stadtzentrum in einem Gebiet, das als Jesuitenblock bekannt ist. Cordoba ist auch die Heimat von mehr als 200.000 Studenten, die die Stadt in einer jugendlichen und lebendigen Atmosphäre hervorbringen.

8. Puerto Madryn Unterkunft

Die Stadt Puerto Madryn liegt am Ufer des Gulfo Nuevo und ist vor allem als Tor zur Halbinsel Valdes bekannt. Es ist auch ein beliebtes Sommerziel wegen seiner schönen Strände, obwohl das Wasser sehr kalt sein kann. Mit der Explosion des Tourismus in den letzten Jahren hat Madryn ein rasantes Wachstum erlebt und die kleine ständige Bevölkerung der Stadt schwillt in den Sommermonaten exponentiell an. Walbeobachtungstouren sind auch beliebt, da der Südliche Glattwal das Wasser von Gulfo Nuevo zum Züchten und Entbinden nutzt. Von Juli bis September sind die Wale so nah, dass sie vom Festland aus gesehen werden können.

7. Bariloche Wo übernachten?

Mit seinen Schokoladengeschäften, seiner Architektur im Schweizer Stil und der malerischen Kulisse unberührter Seen und schneebedeckter Berge wirkt San Carlos de Bariloche eher wie ein Dorf in der Schweiz. Stattdessen ist es eine bezaubernde Stadt in der argentinischen Provinz Río Negro. San Carlos wird im Volksmund einfach als Bariloche bezeichnet und dient auch als Tor zu spektakulären Landschaften und Outdoor-Abenteuern. Die nahe gelegenen Berge sind ein heißer Ort zum Skifahren. Hier befindet sich eine der größten Skistationen Südamerikas in Cerro Catedral.

6. Ushuaia Unterkunft

Früher als Strafkolonie wegen seiner abgeschiedenen Lage genutzt, ist Ushuaia heute einer der beliebtesten Orte in Argentinien. Ushuaia gilt als südlichste Stadt der Welt und liegt am Beagle-Kanal. Es ist ein beliebter Ausgangspunkt für Kreuzfahrten in die Antarktis, für Wintersport und für Tierbeobachtungen. Die nahe gelegenen Berge Glacier Martial und Cerro Castor laden im Sommer zum Wandern und im Winter zum Schneesport ein.

5. Mendoza Unterkunft

Mendoza liegt in der größten Weinregion Lateinamerikas und ist nicht nur wegen seines Weins, sondern auch wegen seiner Nähe zu Aconcagua, dem höchsten Berg Amerikas, ein beliebtes Reiseziel. Darüber hinaus bietet Mendoza Zugang zu wunderschönen Landschaften und Outdoor-Abenteuern wie Wandern, Reiten, Rafting und vielem mehr. Im Herzen von Mendoza befindet sich der Hauptplatz Independence Plaza, der von Restaurants, Geschäften, Museen und schönen Gebäuden umgeben ist, die nachts beleuchtet sind.

4. El Calafate Unterkunft

El Calafate war früher eine verschlafene Stadt in einer abgelegenen Region von Patagonien. Dank der Gründung des nahe gelegenen Nationalparks Los Glaciares ist sie heute eine boomende Touristenstadt. In der argentinischen Provinz Santa Cruz gelegen, dient El Calafate als Ausgangspunkt für viele touristische Ausflüge, von denen der Perito-Moreno-Gletscher aufgrund seiner spektakulären Darstellung von knackenden und donnernden Eisbrüchen der beliebteste ist. El Calafate selbst ist eine charmante Stadt, in der Touristen die Hauptstraße entlang spazieren und Souvenirläden und Museen wie das Glaciarium besuchen können, um mehr über die Gletscher der Region zu erfahren. Neben Hotelunterkünften gibt es auch einige schöne Restaurants.

3. Los Glaciares

Los Glaciares oder Glaciers National Park beherbergt einige der beeindruckendsten Naturwunder der Welt. Der Nationalpark befindet sich in der Provinz Santa Cruz in der riesigen Region Patagonien und verfügt über die größte Eiskappe außerhalb von Grönland und der Antarktis. Der wiederholte Vorwärts- und Rückwärtszyklus der Gletscher zeigt ein unendliches Knacken von Eis und donnernden Booms, wenn riesige Blöcke abbrechen und mit enormen Spritzern in die Seen krachen. Während sich die Gletscher im südlichen Teil des Parks befinden, bietet der nördliche Teil majestätische Berge wie den Mount Fitz Roy zum Wandern und Bergsteigen.

2. Buenos Aires Unterkunft

Es ist kein Wunder, dass Buenos Aires mit seiner pulsierenden Vitalität und seinem verführerischen Charme von farbenfroher europäischer Architektur zu lebhaften Vierteln, sensationellen Einkaufsmöglichkeiten, Gourmetküche und pulsierendem Nachtleben den faszinierenden Tangotanz hervorgebracht hat. Buenos Aires liegt an der Südostküste Südamerikas und ist die Hauptstadt Argentiniens und eine der größten Städte Lateinamerikas. Diese pulsierende kosmopolitische Stadt besteht aus mehreren Stadtteilen, die Barrios genannt werden. Zu den am häufigsten besuchten dieser Barrios gehört das Microcentro, in dem sich The Obelisco befindet. San Telmo ist bekannt für seine Flohmärkte, während La Boca mit seiner bunten Architektur und seinen Tangostraßentänzen ein weltberühmtes Viertel ist.

1. Iguazu Falls Unterkunft

Iguazu Falls ist eines der schönsten Naturwunder der Welt. Es handelt sich um eine Reihe prächtiger Wasserfälle am Iguazu River, der die Grenze zwischen Brasilien und Argentinien überspannt. Die Fälle an und für sich sind ein atemberaubendes Schauspiel, aber ihre Schönheit wird durch den üppigen Wald voller exotischer Wildtiere noch verstärkt. Das Gebiet der Wasserfälle und die Tierwelt sind durch den Iguazu-Nationalpark geschützt. Der Park verfügt über viele ausgezeichnete Gehwege, während Bootsfahrten angeboten werden, die Menschen nah genug an den Wasserfällen bringen, um vom Spray nass zu werden. Die Stadt auf der argentinischen Seite heißt Puerto Iguazu und ist klein und hübsch. Es bietet auch einige der besten Hostels, Top-End-Hotels und Spas in Argentinien.

Empfohlen

7 Tage in Kroatien: Unabhängige Tour an der dalmatinischen Küste
2019
10 besten Strände in Florida
2019
7 schönsten Schlösser in der Nähe von Lissabon
2019